Tugenden

natural-3371814_1920.jpg

In unserem Leben stoßen wir immer und immer wieder auf Herausforderungen und niederschmetternde Erlebnisse. Doch wie gehen wir damit um und was steckt dahinter?

In meinem Leben war ich sehr oft in furchtbaren Situationen gefangen, aus denen es scheinbar keinen Ausweg gab. Nach einiger Zeit erkannte ich, was Positives aus dieser Situation entstanden ist. Meine Grundeinstellung änderte sich in einen absoluten Optimisten, doch befand ich mich in einer neuen frustrierenden Situation, war ich wieder darin gefangen. Erst nach einiger Zeit und mit dem gewissen Abstand erkannte ich was ich positives daraus ziehen konnte.

Durch die immer tief greifendere Arbeit mit ThetaHealing, begegnet man irgendwann den Tugenden. Unser ganzes Leben ist ein Lernprozess mit einer inneren Führung. Unser Leben soll ein glückseliges für uns aber auch für andere durch uns werden. Es gibt unzählige Tugenden wie z. B. Mitgefühl, Respekt, Toleranz, Freundlichkeit, Vergebung, Kreativität

Jede erlernte Tugend lässt uns weiter erwachen, unsere Schwingungen aufsteigen und uns weitere Tugenden erlernen. Also fing ich an mich nicht mehr auf das Negative zu fokussieren, sondern mir im gleichen negativen Moment zu überlegen, welche Tugend ich hiermit lernen darf. 

Nein zu sagen? Was ein Teil der Tugend Mut ist. Soll ich also hier Mut lernen? Wunderbar, dann lerne ich das jetzt.

Es geht natürlich nicht darum Mut aufzubringen und dem Chef darauf hinzuweisen was er für ein Idiot ist, ganz sicher nicht. Es gibt Tugenden wie Freundlichkeit und Respekt und Ziel ist es alle Tugenden zu erlernen. Also bringe ich Mut auf und wertschätze gleichzeitig mich und meinen Chef aber setze das durch, was ich haben will.

So erlernt Ihr die Tugend in Harmonie mit allen anderen Tugenden, was wiederum eure Schwingung erhöhen wird, die sich auf euch auswirkt und auf euer Umfeld, bzw. die Rückkopplung eures Umfeldes.